Der trnd Projektblog: Hier gibt’s die aktuellen Projektnews und Diskussionen rund um das trnd-Projekt mit meridol Zahnpasta.

Fragen und Antworten.

Im Folgenden findest Du Antworten auf interessante und wichtige Fragen aus unserem trnd-Projekt meridol Zahnpasta.

Allgemein

meridol Zahnpasta

meridol Zahnbürste

meridol Mundspülung

Allgemein

Für wen sind die meridol Produkte? Worin besteht der Unterschied zu anderen Produktlinien?
Die meridol Produkte wurden speziell für Personen entwickelt, die Zahnfleischprobleme haben – Zahnfleischentzündungen, Zahnfleischbluten, Parodontitis – oder diesen wirksam vorbeugen wollen. Sie enthalten die hochwirksame Wirkstoffkombination Aminfluorid / Zinnfluorid und ihre positive Wirkung auf das Zahnfleisch wurde in zahlreichen klinischen Studien überzeugend belegt.

Welche Produkte gibt es von meridol?
Von meridol gibt es die meridol Zahnpasta, meridol Zahnbürste und die meridol Mundspülung.

Muss ich alle Produkte zusammen anwenden, um einen Effekt zu spüren?
Nein, die Wirksamkeit wurde für jedes einzelne Produkt erfolgreich belegt. Da sich die Produkte ergänzen, ist die Wirksamkeit bei der kombinierten Anwendung aber noch spürbarer. Das empfiehlt sich besonders bei Personen, die ein bestehendes Zahnfleischproblem haben.

Gibt es spezielle Produkte für Kinder von meridol?
Nein, es gibt keine speziellen Kinderprodukte von meridol. Alle Produkte können trotzdem von Kindern ab 6 Jahren problemlos angewendet werden.

Kann ich die meridol Produkte verwenden, wenn ich schwanger bin?
Ja, meridol wird speziell in der Schwangerschaft empfohlen. Schwangere Frauen haben durch die hormonelle Umstellung ein höheres Risiko für eine Zahnfleischerkrankungen. Dem wirkt meridol entgegen und hilft, das Zahnfleisch während und nach der Schwangerschaft gesund zu erhalten.

Kann ich meridol Produkte in Verbindung mit Chlorhexidinhaltigen Mundspülungen verwenden?
Ja, da meridol kein SLS (Sodium Lauryl Sulfat = Tenside) enthält, kann es in Kombination mit Chlorhexidinhaltigen Mundspülungen verwendet werden.

Woran erkenne ich beginnende Zahnfleischprobleme?
Oft bleiben Zahnfleischprobleme lange Zeit unerkannt. Erste Anzeichen ist oft Zahnfleischbluten beim Zähneputzen oder bei der Benutzung von Zahnseide / Interdentalbürstchen.

Wo kann ich die meridol Produkte kaufen?
meridol ist in allen Drogeriemärkten, Apotheken und im Lebensmitteleinzelhandel erhältich, außer in Discountern.

Was bedeutet die Aussage *Die Wirksamkeit ist klinisch belegt* auf der Verpackung von meridol?
Zahlreiche klinische Studien belegen die Wirksamkeit jedes einzelnen Produkts sowie die Wirksamkeit bei der kombinierte Anwendung der Produkte. *Klinisch* bedeutet, dass die Studien am Menschen, also unter realen Bedingungen, durchgeführt wurden. Die meridol-Studien werden von unabhängigen Universitäten nach dem höchsten wissenschaftlichen Standards durchgeführt und in renommierten Fachzeitschriften publiziert.

Wie schnell helfen die Produkte?
Verschiedene Studien zeigen eine signifikante Abnahme der Probleme nach 2 oder 3 Wochen. In einem 2011 durchgeführten Patiententest gaben 93% der Patienten an, nach 3 Wochen frei von Zahnfleischproblemen zu sein.

Schützen die meridol Produkte auch vor Karies?
Ja, das duale Fluoridsystem aus Aminfluorid und Zinnfluorid schützt wirksam vor Karies.

Was ist Aminfluorid/Zinnfluorid?
Aminfluorid/Zinnfluorid ist eine von der meridol-Forschung entwickelte hochwirksame Wirkstoffkombination, die die positive Wirkung auf das Zahnfleisch mit wirksamem Kariesschutz kombiniert. Sie ist als Aktivstoff in meridol Mundspülung und Zahnpasta enthalten.

Kann Aminfluorid/Zinnfluorid Allergien auslösen?
Es ist kein spezielles Risiko für Allergien bekannt.

meridol Zahnpasta

Was ist das Besondere an meridol Zahnpasta? Welche Inhaltsstoffe sind enthalten?
Die meridol Zahnpasta hat eine einzigartige Wirkstoffkombination aus Aminfluorid/Zinnfluorid. Sie inaktiviert restliche Plaque (Zahnbelag) nach dem Zähneputzen und hemmt die Bildung neuer Plaque. Die meridol Zahnpasta beugt wirksam Zahnfleischentzündungen vor und schützt wirksam vor Karies. Sie fördert die Regeneration von bereits gereiztem Zahnfleisch.

Kann die meridol Zahnpasta von Kindern benutzt werden?
Ja, meridol Zahnpasta kann von Kindern ab 6 Jahren benutzt werden. Für Kinder unter 6 Jahren gilt: Nur eine erbsengrosse Menge Zahnpasta verwenden, das Zähneputzen überwachen, um übermässiges Verschlucken zu vermeiden und bei weiterer Fluoridaufnahme den Kinderarzt informieren.

Enthält die meridol Zahnpasta Schäumer (SLS)?
Nein, meridol Zahnpasta enthält kein SLS (Sodium Lauryl Sulfat = anionische Tenside). Daher kann sie auch in Kombination mit einer Chlorhexidin-Therapie verwendet werden.

Ist die meridol Zahnpasta abrasiv?
Die meridol Zahnpasta besitzt eine mittlere Abrasivität = Reinigungsleistung.

meridol Zahnbürste

Die meridol Borsten sind so fein und weich. Putzen Sie auch gründlich?
Die Borsten der meridol Zahnbürste sind sehr sanft zum Zahnfleisch und gleichzeitig gründlich. Besonders am Zahnfleischsaum, wo sich Plaque (Zahnbelag) vorwiegend ansammelt, reinigt sie gründlich und zugleich sanft. Klinische Studien zeigen die hervorragende Reinigungsleistung der meridol Zahnbürste. Die landläufige Vorstellung, dass möglichst hartes Schrubben die Zähne am besten reinigt, gilt lange als überholt und falsch.

Ich habe empfindliches Zahnfleisch, kann mich aber an das weiche Putzgefühl nicht gewöhnen. Was ratet Ihr mir?
Für Personen, die ein festeres Putzgefühl bevorzugen und Ihr Zahnfleisch schützen wollen, gibt es ab Mai 2012 die meridol Zahnbürste MITTEL. Sie hat mittelharte Borsten im inneren Borstenfeld und samtweiche meridol Borsten am Rand, so dass sie ein stärkeres Putzgefühl gibt und gleichzeitig das Zahnfleisch schont.

Gibt es auch eine meridol Zahnbürste für Kinder?
Nein, es gibt keine spezielle Kinderbürste von meridol.

Wie oft sollte ich die Zahnbürste austauschen?
Zahnmediziner empfehlen einen Austausch nach mindestens 3 Monaten. Ausserdem sollte die Bürste nach jeder bakteriellen Erkrankung (z.B. Erkältung) ausgetauscht werden.

meridol Mundspülung

Wie oft und wann sollte ich die meridol Mundspülung verwenden?
Es wird empfohlen, die Mundspülung 1x täglich, vorzugsweise am Abend nach dem gründlichen Zähneputzen, zu verwenden.

Kann ich die meridol Mundspülung verwenden, wenn ich schwanger bin?
Ja, meridol Mundspülung wird speziell in der Schwangerschaft empfohlen. Schwangere Frauen haben durch die hormonelle Umstellung ein höheres Risiko für eine Zahnfleischerkrankungen. Dem wirkt meridol entgegen und hilft, das Zahnfleisch während und nach der Schwangerschaft gesund zu erhalten.

Schadet die längere Verwendung von meridol Mundspülung der Mundflora?
Nein, im Gegenteil, meridol bewahrt und fördert das natürliche Gleichgewicht der Mundflora.

Kann die meridol Mundspülung auch für Kinder verwendet werden?
Ja, Kinder ab 6 Jahren können die meridol Mundspülung verwenden, wenn sie das Ausspucken beherrschen.

Artikel weiterempfehlen per...
schließen