Der trnd Projektblog: Hier gibt’s die aktuellen Projektnews und Diskussionen rund um das trnd-Projekt mit meridol Zahnpasta.

meridol Zahnpasta Projektinfos

18.05.12 - 16:23 Uhr

von: Anine

Warum unsere meridol Zahnpasta – Gesprächsberichte so wichtig sind.

Unsere Erfahrungen sind in diesem Projekt das A und O. Warum es so wichtig ist Geprächsberichte zu schreiben und welche Rolle diese spielen erfahrt Ihr hier:

Grundsätzlich basiert die Idee hinter trnd auf einer Art Geben und Nehmen: meridol möchte gemeinsam mit uns erleben, wie die meridol Zahnpasta ankommt und stellt uns dazu 5.000 Startpakete mit der meridol Zahnpasta, der meridol Mundspülung und der meridol Zahnbürste zur Verfügung. Heide, unsere Ansprechpartnerin bei meridol, steht uns zudem im Projekt zur Seite und kümmert sich darum, dass alle unsere Fragen auch fachgerecht beantwortet werden.

Im Gegenzug erwartet meridol natürlich unser Feedback zu der meridol Zahnpasta, der Mundspülung und der Zahnbürste.
meridol_warum-berichte-wichtig-sind
Unsere Gesprächsberichte über die meridol Zahnpasta

Und das geht nur über Eure Gesprächsberichte: Diese sind enorm wichtig, damit wir meridol am Ende des Projektes berichten können, wie viele Gespräche wir alle im Rahmen unseres Projektes über die Zahnpflegeserie von meridol geführt haben und wie wiederum die Reaktionen unserer Gesprächspartner waren.

trnd steht für Marketing zum Mitmachen, und durch unser gemeinsames Projekt soll natürlich auch Mundpropaganda entstehen. So wollen wir gemeinsam mithelfen, die meridol Zahnpflegeserie sowohl unter die Lupe zu nehmen als auch bekannter zu machen – einfach durch das gemeinsame Ausprobieren und unserer ehrlichen Meinung an Freunde, Bekannte und Kollegen.

Tolle Gesprächsberichte können ganz unterschiedlich aussehen:
Ob kurz und knapp – z.B. nur ein kleiner Hinweis auf ein Gespräch, Blogpost, Foreneintrag oder Ähnliches. Oder lang und ausführlich – mit detailliertem Feedback, Lob, Kritik oder individuellen Testergebnissen. Hauptsache sie sind offen, ehrlich und konstruktiv.

Um Gesprächsberichte abzugeben, einfach im Mitgliederbereich auf “Gesprächsbericht schreiben” klicken. Auf jeden Eurer Gesprächsberichte erhaltet Ihr dann natürlich – wie immer bei trnd – eine individuelle Antwort und Wombats.

@Habt Ihr schon Ideen, wie Ihr die meridol Zahnpasta bekannt machen werdet?

Artikel weiterempfehlen per...
schließen

Diskussion

Meinungen der trnd-Partner

  • 18.05.12 -17:10 Uhr

    von: quenny1960

    meine Bekanten und Kolegen waren begeistert über die ausfürlichen Produckt beschreibung die dabei waren . Ich hatte nur positive resonans . Danke dafür

  • 18.05.12 -17:19 Uhr

    von: Pernilla

    kleine Nachfrage: wo bringe ich meine ganz persönlichen Erfahrungen ein, doch eher im jeweiligen Themen-Blog als denn in einem Bericht?
    Ich fände es gut, wenn es noch zusätzliche Möglichkeit gäbe, eigene Erfahrungen getrennt von den Gesprächsergebnissen einzubringen, da ich die individuelle Antworten sehr schätze – das ist wirklich ganz klasse!

  • 18.05.12 -17:26 Uhr

    von: querkopf

    Pernilla…ich stimme Dir zu, ich hab auch irgendwie Probleme nur über meine eigenen Erfahrungen zu berichten, ich verbinde sie immer mit einem Bericht über Mundpropaganda bei Anderen….

  • 18.05.12 -17:50 Uhr

    von: Pernilla

    querkopf….
    danke für die Rückmeldung.!
    … so mache ich das auch immer, finde es aber nicht so optimal.
    Wir als Hauptansprechpartner und auch Eigenorganisator für “unser” Panel haben da irgendwie eine intensivere Funktion – ich zumindest fühle mich dem Projekt dann sehr verbunden und versuche sehr ernsthaft und kritisch auch auf Kleinigkeiten zu achten.

  • 18.05.12 -18:48 Uhr

    von: NicoleKaiser

    Pernilla, die gleiche Frage hab ich mir heute auch gestellt. Es war heute zwar auch Zeit für die erste Umfrage, aber da kann man auch nicht so detailliert auf den eigenen Test eingehen. Ausserdem kommen immer wieder neue Erkenntnisse dazu.

    Im Zweifelsfall schreib ich einen Gesprächsbericht mit mir selber, bin nämlich auch der Meinung, dass grade unsere Meinung als Haupttester sehr wichtig ist.

    Viel Spaß beim Zähneputzen und schönes Wochenende :)

  • 18.05.12 -19:01 Uhr

    von: marillions

    Da muss ich Euch zustimmen, ich finde es auch wichtig, die eigene Meinung und Erfahrungen, in einem Bericht abzugeben.

  • 18.05.12 -19:04 Uhr

    von: querkopf

    Na dann haben wir ja damit vielleicht einen Anstoß geliefert, das trnd uns einen eigenen Button liefert, der dann “meine Erfahrungen” heissen könnte (-;

  • 18.05.12 -19:08 Uhr

    von: querkopf

    Wobei ich noch anmerken möchte, das es mich beeindruckt das jeder Bericht einzeln beantwortet wird, das ist bei der Masse der Tester schon eine Spitzenleistung von trnd….

  • 18.05.12 -19:13 Uhr

    von: querkopf

    ANINE…ich flüster mal…böser Fehler im Eingangstext…sind es nicht 5000 Startpakete ;-)

  • 18.05.12 -20:30 Uhr

    von: Anine

    @Pernilla: Deine persönliche Meinungen kannst Du uns natürlich auch per Gesprächsbericht übermitteln. Ansonsten kannst Du auch die drei Umfragen dafür nutzen :)

    @querkopf: Ooops… hab ich gleich geändert ;) . Vielen lieben Dank dafür!!

  • 18.05.12 -20:42 Uhr

    von: MamaCuJ

    Bei uns wird es nächste Woche eine große Party geben. Meine Nichte wird 1 und meine Schwägerin 28. Im letzten Jahr konnten wir ihren Geburtstag nicht feiern, da da die Kleine gerade unterwegs war. Aber ich denke, dass da auf jeden Fall die meridol mitkommt. Erst gemeinsam schlemmen und dann gemeinsam putzen ;)

  • 19.05.12 -07:53 Uhr

    von: layana

    Ich habe mir ein paar Gedanken dazu gemacht, warum ich meridol bisher nicht gekauft habe, obwohl ich es schon häufiger in der Apotheke oder Drogerie, sogar im Supermarkt gesehen habe.
    Zunächst gibt es günstigere Zahnpasta, das ist sicher ein Grund. Zum anderen spricht mich die Verpackung aber auch nicht besonders an.
    Ich bin Mitte 30, lege Wert auf meine Zähne, kaufe Zahnpflegeartikel auch bei meinem Zahnarzt, d.h. wenn ich überzeugt bin, lege ich durchaus mehr Geld an. Aber wenn ich nicht durch Empfehlung auf ein Produkt aufmerksam werde, dann durch die Verpackung und da habe ich meridol bisher liegen gelassen. Vielleicht kann man eine neue bzw. eine zusätzliche Verpackung auf den Markt bringen.
    Sicher trägt diese Testreihe dazu bei neue Meridolnutzer zu gewinnen, denn ich bin sehr zufrieden mit meridol und die Produktproben, die ich verteilen kann und konnte werden weitere Personen überzeugen.
    Was sagt Ihr dazu?

  • 19.05.12 -09:03 Uhr

    von: querkopf

    layana Du hast gerade klasse beschieben was Mundpropaganda so wertvoll macht, denn bei manchen Dingen geht es mir genauso wie Dir und ich denke damit sind wir nicht alleine ;-)

    Die Verpackung von meridol hat für mich aber Irgendwas….was… kann ich garnicht so genau beschreiben, vielleicht gefällt mir gerade das sie nicht so schreiend bunt ist wie andere Zahncremes. Es steht auch groß und deutlich drauf wofür sie gut ist, das finde ich wichtig…denn es kommt ja auf den Inhalt bzw. die Wirkung an.
    Klar lasse ich mich auch von interessantem Äusseren anziehen oder gar zum Kauf verleiten, so manches “Prinzeßchen” entpuppte sich allerdings als Pleite, da ist mir doch “Aschenputtel” lieber ;-)

  • 19.05.12 -13:03 Uhr

    von: gruenmuetze

    ich kann mich layana auch nur anschließen, ich habe mir nämlich ähnlcihe Gedanken gemacht…

    Auch war die Resonanzen die ich bisher hatte noch nicht wirklcih positiv, eher so “aha, ja toll, und nu…?” Vielleicht sind Studenten da echt die falsche Ansprechgruppe, ich werde es in der nächsten Woche auch mal eher mit FAmilie versuchen.

  • 19.05.12 -14:02 Uhr

    von: Ulster

    Muss sagen, Meridol scheint einen ganz guten Ruf zu haben. Alleine der Preis scheint eine echte Hemmschwelle beim Kauf darzustellen… Vielleicht muss man erst mehr Leidensdruck haben???
    Ansonsten freuen sich alle über die netten Reisetuben ;-)

  • 19.05.12 -14:26 Uhr

    von: layana

    @ querkopf: Stimmt, die Verpackung hat was, vielleicht ein bischen retro wie 4711, allerdings fehlt Meridol der Kultstatus, den 4711 hat. Wie auch immer, ich bin von meridol sehr angenehm überrascht worden und werde es sicher weiter benutzen und auch empfehlen. Und das ist ja nicht so unwichtig, wie wir alle wissen. Da hat die Verpackung dann Ihren Vorteil, ich muss im Zahnpastaregal nicht lange suchen, wenn man sie kennt, springt sie einen förmlich an.

    @ gruenmuetze: Kann sein das Studenten da die falschen sind, ich verteile meine Meridolproben insbesondere an Personen ü 40, von einigen weiß ich das sie Probleme mit dem Zahnfleisch haben, bei anderen kann man es auch sehen ;) . Die Resonanz war bei mir wirklich gut, ich hätte nicht gedacht, wie viele sich über eine Probe freuen.

  • 19.05.12 -15:00 Uhr

    von: Moeffeline

    Vielleicht ist ja noch hinzuzufügen, das die Zahncreme sehr sparsam im Verbrauch ist. Vielleicht ist das ja auch ein Argument….

  • 19.05.12 -18:03 Uhr

    von: querkopf

    @layana, lach…retro und 4711 kann ich nicht miteinander verbinden…ich hab den Geruch schon als Kind nicht gemocht, weil jede Oma danach roch und ich war echt entsetzt als ich das mal zum Geburtstag bekam ;-)

    Bei meridol könnte es das “Unscheinbare” sein was neugierig macht, das hebt sich ja auf jeden Fall von der bunten Masse in den Regalen ab…

    @Ulster…ich gebe zu…der Preis hat mich auch abgeschreckt, ich hab dann im Ernstfall ‘ne preiswerte andere milde Zahncreme genommen…frei nach der Devise…was drauf steht muß nicht drinstecken….

    Umso mehr freue ich mich diesen Test mitmachen zu dürfen und wenn ich langfristigen Erfolg spüre würde ich das Geld auch ausgeben.

    Ob mehr Leidensdruck ausreicht weiß ich nicht….ich hab vor Jahren deshalb eine Zahnärztin befragt, die hat mir ein sauteueres Produkt verkauft, schmeckte nicht, half nicht…also wieder mal ‘ne Seifenblase.
    meridol schmeckt mir auch nicht, etwas geholfen hat es aber schon, nun schau ich mal obs anhält….

    @gruenmuetze, ich denke ‘ne Truppe Studenten hat andere Sachen im Kopf als Zahncreme zu testen und da würde auch kaum Einer in der Masse zugeben das er Zahnfleischprobleme hat, ausser vielleicht sie studieren Zahnmedizin ;-)
    Versuchs mal Einzeln oder eben bei Älteren, mein Kind ist 28 und hat Probleme…darüber würde er bei seinen Kumpels aber nicht reden, weil “echte Kerle” lieber an Autos basteln oder PC-Spiele bequatschen ;-)

  • 19.05.12 -20:38 Uhr

    von: Dachkauz

    Kein Problem ist es Meridol Leuten anzubieten, die Zahnfleischprobleme haben, die werden sehr Dankbar sein. Anderen muss man eben schmackhaft machen, dass es auch Spaß machen kann verschiedene Dinge auszuprobieren. Ich hatte noch nie Probleme die Produkte an die Frau/den Mann zu bringen. Grüße an Alle

  • 20.05.12 -11:02 Uhr

    von: druyan

    Auch wenn meine Mutter seit Jahren bereits Meridol verwendet, habe ich selbst nie so wirklich den Zugang dazu gefunden. Muss aber sagen, dass ich doch so langsam immer mehr überzeugt bin. Die gute und positive Wirkung ist bei meinem Zahnfleisch echt schon zu sehen und ich glaube auch, dass das Zahnfleischbluten weniger geworden ist.
    Habe auch die Erfahrung gemacht, dass man bei Leuten ohne Zahnfleischproblemen eher nicht so einfach ins Gespräch kommt. vermtl. liegt es daran, dass sie nichts ändern wollen, da ja alles wie gewünscht ist.

  • 20.05.12 -13:17 Uhr

    von: Shila08

    Ich habe jetzt auch mehrere Tage getestet und bin begeistert. Die Zahnpasta ist sehr frisch und hat einen angenehmen Geschmack. Die Zahnbürste ist mir ein bisschen zu weich – bin eher der Typ für Mittel-Starke Bürsten. Werde weiter berichten wie die Proben so ankommen.

  • 20.05.12 -13:53 Uhr

    von: Biggi1969

    Ich bin gegeistert! Benutze schon immer weiche Zahnbürsten. Aber diese ist nicht weich, sie ist so herrlich soft! Der Geschmack von der Zahnpasta und dem Mundwasser ist absolut prima. Total angenehm!

  • 20.05.12 -22:24 Uhr

    von: DomiBe

    Ich bin auch positiv überrascht. Die benutzte eine Zahnpasta bei Zahnfleischentzündung die auch wirklich gut war, aber der Geschmack alles andere als lecker. Besonders am Morgen schon so einen herben Geschmack im Munde zu haben war nicht sehr angenehm. Der Geschmack vom Meridol ist wirklich lecker.

  • 21.05.12 -12:24 Uhr

    von: sonnija

    Mit der Zahnpasta komme ich sehr gut zurecht. Wegen Brücke und Implantate ist es bei mir mega wichtig, dass eventuelle Zahnfleischprobleme sofort in Angriff werden. Seitdem bin ich sehr pingelig mit meiner diesbezüglichen Produktwahl. Vielleicht erklärt dies, dass ich meridol bisher einfach so ziemlich “überging”.
    meridol scheint mit meiner teureren bisherigen Marke mithalten zu können. zurzeit bin ich sehr zufrieden.
    Was ich gleich abgelehnt habe, war die Zahnbürste. Diese würde mir lediglich als Reisezahnbürste dienen. Deswegen habe ich sie weitergegeben an jemandem mit akuterem Zahnfleischproblem als ich.
    Womit ich noch kämpfe, ist die Spülung. Für mich geht der Geschmack gar nicht. Ich hoffe, mich gewöhnen zu können.

  • 21.05.12 -13:25 Uhr

    von: Sinegge

    Klar ist es wichtig,die Berichte zu schreiben. Es fällt mir aber schwer,immer einen zu schreiben- soviel wie ich über das Produkt Rede,kann ich gar nicht zu Papier bringen. Es ist auch etwas ” undankbar”,wenn ich mir einen abschreibe und dann 2-3 Wombats dafür kriege. Ist ja nur meine persönliche Meinung.

  • 21.05.12 -13:25 Uhr

    von: fraggle26

    Ich komme mit der Zahnpasta und der Mundspülung geschmacklich sehr gut zurecht. Nach einer guten Woche des Testens bin ich sehr zufrieden, bisher geht es meinem Zahnfleisch weiterhin gut :-) Ich hoffe es bleibt so – wovon ich allerdings auch ausgehe.

  • 21.05.12 -13:29 Uhr

    von: mamamama

    also bisher kann ich nur gutes schreiben, ich habe tatsächlich schon immer last mit meinem zahnfleisch gehabt und jetzt nach einiger zeit , seitdem ich meridol benutze, hat sich was getan … zahnfleischbluten ar eines mit dergrössten last und ich muss sagen das ich derzeit nicht mehr so stark blute… ich werde dennoch in ein paar tagen noch einen ausführlicheren bericht bezüglich zahnbürste pasta geschmack ect niederschreiben ;)

  • 21.05.12 -14:49 Uhr

    von: Sprosse84

    Nach einer Woche Testphase muss ich sagen, dass mein tägliches Zahnfleischbluten so langsam aber sicher weniger wird. :) TOP echt. Nur der Geschmack könnte für mich etwas schärfer und frischer sein.

  • 21.05.12 -15:12 Uhr

    von: petra68

    ich gebe Sinegge recht, reden ist schnell und einfach. Aber das Gesprochene nachher alles schriftlich wieder zu geben, ist ganz schön harte Arbeit. Ich stelle das Produkt erst vor und gebe die Probe weiter, dann, nach ein paar Tagen, frage ich nach, wie die Tester damit zurecht kommen und schreibe mir so ausführlich wie möglich alles schnell mit. Wenn ich dann Zeit habe, schreibe ich die Berichte online. Aber das dauert dann auch mal ein paar Tage länger.
    Von der Wirkung der Meridol Zahnpasta bin ich überzeugt. Aber der Geschmack ist echt eklig. Die Mundspülung dagegen finde ich überraschend angenehm. Hatte da den gleichen Geschmack erwartet.

  • 21.05.12 -15:54 Uhr

    von: impy30

    Nach einer Woche des Testens bin ich echt begeistert von meridol und zwar von allem! Mein Zahnfleisch hat sich mit Zahnbürste und Zahnpasta arrangiert und blutet nicht mehr so doll. Die Zahnbürste ist echt gut und wir haben für meinen Mann schon eine nachgekauft – außerdem finden meine “Mittester”, daß die Zahncreme echt toll ist, vor allem weil sie nicht so scharf ist, das Gleiche gilt für mich für die Mundspülung – die ist echt angenehm im Geschmack! Habe heute schon neue nachgekauft, außerdem hatte ich bei Drogerie Müller das Glück, daß die meridol diese Woche im Angebot ist für 1,99 Euro!!! Hab für uns gleich mal 3 meridol Zahnpasta mitgenommen!
    Meine Coupons und Proben habe ich bereits an den Mann/die Frau gebracht und werde demnächst die Mafo’s noch übermitteln!

  • 21.05.12 -17:02 Uhr

    von: querkopf

    @impy30… menno…jetzt deprimierst Du mich aber ein wenig ;-)

    Ich hab mich schon gefreut das ich meridol bei Rossmann für 2,29 bzw. als Doppelpack für 4,25 gesehen habe…
    Deinen Tip werd ich aber auch gern an meine Mittester weitergeben, danke.

    Zu den Berichten möchte ich mal sagen, das man ein Gespräch bestimmt nicht wortwörtlich wiedergeben muss…das wäre auch mir zuviel und ich denke das trnd das auch nicht erwartet.
    Mir macht schreiben Spaß und wenn ich mich für ein Projekt bewerbe plane ich auch einen gewissen Zeitaufwand dafür ein…sonst lasse ich es bleiben. Diese Produkttest sind freiwillig und sie machen nur Sinn wenn dazu von den ausgewählten Bewerbern auch entsprechende Feedbacks kommen, Wem das zuviel ist der sollte es einfach lassen an einem Test teilzunehmen. Das ist meine persönliche Meinung ;-)

  • 21.05.12 -17:27 Uhr

    von: Heiderie

    Auch ich bin von Meridol im grossen und ganzen voll begeistert. Mein Zahnfleisch ist bei weitem nicht mehr so empfindlich wie es war. Mich stört nur, daß der Geschmack, je länger die Zahnpasta im Mund ist, immer schärfer wird. Die Zahnbürste werde ich auf keinen Fall mehr aus meinem Badezimmer entfernen Habe mir schon 2 Stück für den Vorrat besorgt.
    Da ich in der Klinik lag hatte ich die Möglichkeit diese ausgiebigst zu testen . Habe die Chance genutzt und meiner Zimmerkollegin gleich 2 Proben gegeben. Selbst die Zahnbürste hat sie sich von Ihrer Tochter kaufen lassen und war davon, sowie von der Zahnpasta, ebenso begeistert wie ich.

  • 21.05.12 -19:38 Uhr

    von: buyandfly

    Ich selber bin total begeister von der Zahnpasta! Seit
    meiner Schwangerschaft leide ich unter Zahnfleischbluten
    und nichts, aber auch gar nichts hat bis jetzt geholfen.

  • 21.05.12 -20:01 Uhr

    von: Neuffer

    Die Zahnpasta schmeckt lecker, ist schön cremig und angenehm zum Zahnfleisch.
    Die Zahnbürste ist auch Super!
    Die Mundspülung finde ich überhaupt nicht lecker, muß mich eher überwinden sie zu benutzen. (leider)

  • 21.05.12 -20:26 Uhr

    von: Tinchen73

    Ich bin gerade dabei für meine Schwägerin zum 30. den Notfall-Koffer zu packen. Wir werden ihr dann in Reimform diverse Mittelchen empfehlen und übergeben, unter anderem natürlich auch meridol: “Putz die Zähne mit meridol, das ist ein Klacks, bewahrt sie dich im Alter vor Corega Tabs.”

  • 21.05.12 -20:59 Uhr

    von: Charlotta123

    Mir gefällt meridol richtig gut. Der Geschmack ist angenehm und sie ist sehr sparsam. Die Mundspülung ist auch in Ordnung. Die Zahnbürste tut meinen Zähnen so richtig gut.

    Ich kann sie mit gutem Gewissen weiterempfehlen.

  • 21.05.12 -22:10 Uhr

    von: Schnatter

    Ich bin total begeistert von der Zahnbürste, so etwas hatte ich bisher noch nie und hoffe, dass es in Zukunft nicht schlechter wird…

  • 21.05.12 -23:25 Uhr

    von: moka2409

    @Tinchen: Deine Schwägerin wird sich freuen, wir haben sowas auch schon oft gemacht.
    Vor allen Dingen dein Spruch gefällt mir, hab ihn mir mal notiert für unseren nächsten Notfallkoffer. Nur, wenn noch kein Corega Tabs benutzt wird.

    Ich bin übrigen sehr begeistert von der Zahnpasta, werde sie auf jeden Fall auch weiterhin kaufen.
    Im Moment ist sie bei Rossmann ca. 1,-€ billiger

  • 22.05.12 -01:51 Uhr

    von: pupssara

    Ich finde die Zahnpasta auch richtig gut,sie hat einen sehr angenehmen Geschmack!

    Die Zahnbürste konnte ich leider noch nicht ausprobieren die wollte gleich meine Tochter haben,aber ich werde mir morgen auch noch eine kaufen…

  • 22.05.12 -12:21 Uhr

    von: granny

    Ich habe das Problem, dass meine Tester sich gleich mit den Inhaltsstoffen auseinandersetzen und siehe da: in Meridol ist Saccharin. Leider kann ich niemandem erklären, was ein Zuckerersatz in der Zahnpasta bewirken soll. Mir gefällt das auch nicht so recht. Könntet Ihr mir bitte mal den Grund erklären?

  • 22.05.12 -13:18 Uhr

    von: Sinegge

    @Granny: ich vermute,dass der Zuckerersatz aus dem einfachen Grund der Geschmacksverbesserung genutzt wird,damit die Zahnpasta nicht so ” scharf” ist. Sicher bin ich mir nicht nd auch ich würde mich über eine Antwort freuen.

  • 22.05.12 -13:24 Uhr

    von: Sinegge

    Und zum Thema Preis der Zahnpasta- wenn sie wirklich wirkt (ich meine schon deutliche Verbesserungen zu merken),dann zahle ich auch gerne etwas mehr Geld. Wir reden hier von 3€ ( wie ich gesehen habe,wenn sie nicht im Angebot ist) ,gut,mir dem Mundwasser und der Zahnbürte summiert sich das ganze. TROTZDEM : eine Paradontose zu beheben ist ziemlich unangenehm. Wenn die Zähne erstaml locker sitzen,dann hat man richtig verloren. Und ich weiß,wovon ich spreche. Drohende Implantate sind mit 27 nicht witzig und vor allem teuer!! Ich denke,ihr wisst,wovon ich rede
    :(

  • 22.05.12 -16:04 Uhr

    von: granny

    @Sinegge: Danke für das Feedback. Aber: ich benutze auch andere Zahncremes, die kein Saccharin enthalten und trotzdem “gut schmecken”.

  • 23.05.12 -18:06 Uhr

    von: Anine

    @granny&Sinegge: Was genau der Zuckerersatz in der Zahnpasta bewirken soll weiß ich leider auch nicht – aber Heide wird uns da bestimmt weiterhelfen :) . Die Frage wird auf jeden Fall weitergeleitet.

  • 24.05.12 -19:37 Uhr

    von: Outback

    Also die Zahnpasta und alle weiteren Sachen von Meridol finde ich sehr gut. Der Preis geht auch, wenn man bedenkt, wie lange man damit hinkommt. Werde sie bestimmt weiter benutzen im Wechsel mit meiner alten Zahncreme.

  • 25.05.12 -06:15 Uhr

    von: Nannii

    Ja, genau, immer wenn es ein Geben & Nehmen ist, ist es ein ausgeglichenes Verhältnis und es klappt auch in der Zukunft. Ist es einseitig und gibt nur eine Seite was, dann entsteht ein Ungleichgewicht und die Freundschaft oder Beziehung zerbricht.

  • 25.05.12 -07:18 Uhr

    von: paulinchen

    sehr sparsam im verbrauch und einen angenehmen frischen Geschmack, wir sind alle total begeistert:-)

  • 25.05.12 -14:14 Uhr

    von: Sanny_85

    Ich komme mit der Zahnpasta sehr gut klar,ich finde auch das es schon besser ge´worden ist!
    sie ist sehr “lecker” also nicht zu scharf und nicht zu “lasch”
    kaufen werde ich sie mir auf jeden fall wenn meine tube aufgebraucht ist!

  • 28.05.12 -10:59 Uhr

    von: APFELSCHEIBE

    Habe mir auch schon einen kleinen Vorrat von Meridol angelegt.
    Mit dem Gutschein, ist es doch ein schönes Angebot von Meridol, da kann man nur zuschlagen wenn man in der Drogerie Meridol liegen sieht.

  • 28.05.12 -12:13 Uhr

    von: Medina123

    habe mal eine frage, und zwar, wie viele gesprächsberichte sollte an den schreiben in einem projekt. wieviel ist normal ?

  • 29.05.12 -21:16 Uhr

    von: emilia73

    …finde auch, dass die Zahncreme angenehm schmeckt und frisch ist. Aber findet ihr nicht, dass das Frischegefühl viel zu schnell nachlässt? ich kenne andere Zahncremes wo das Gefühl der “frisch geputzten Zähne” viel länger hält und intensiver ist. Ich bin nicht so begeistert :-(

  • 30.05.12 -13:38 Uhr

    von: granny

    Ich finde es schade, dass ich bis heute keine Antwort auf die Frage nach dem Saccharin erhalten habe und infolgedessen meinen Testern diese Frage auch nicht beantworten kann. :-(

  • 30.05.12 -13:40 Uhr

    von: granny

    @emilia: ich gebe Dir Recht. Mir schäumt es zudem nicht genug (bei sparsamem Verbrauch) und das “frisch-geputzt-Gefühl” lässt zu wünschen übrig.

  • 01.06.12 -12:34 Uhr

    von: hasejoachim

    Mir gefällt die Meridol Zahnpasta und auch die Bürste sehr gut. Tut richtig gut, wenn man sich die Zähne putzt.

    Mit der Spülung war ich auch zufrieden, bis ich entdeckte, dass sich meine Zähne etwas dunkel färben. Steht kleingedruckt so auch auf der Verpackung.

    Bis man diese Verfärbungen weggeputzt hat, muß man echt lange schruppen.

    Inwieweit die Spülung für die Zähne gut ist, kann ich nicht sagen, aber die Verfärbungen sind unschön.

    Deshalb werde ich in Zukunft auf die Spülung verzichten und nur die Brüste und die Zahncreme benutzen.

  • 01.06.12 -21:02 Uhr

    von: Dorischen

    Hi ich finde die Zahnpasta schmeckt gut, aber sie ist leider nicht so frisch wie ich das gewohnt bin. Die Mundspülung geht geschmacklich leider gar nicht. Wir als Familie sind uns einig, dass die Mundspülung nicht gekauft wird. Meridol habe ich früher auch immer benutzt, aber leider ist das Resultat nicht so überzeugend wie bei meiner Vergleichszahnpasta Elmex.
    Ich werde sie aber an alle meine Freunde und Bekannte verteilen da ist bestimmt der ein oder andere dabei der sie nicht mehr missen möchte

  • 04.06.12 -22:38 Uhr

    von: tandil70

    Hallo, wir in der Familie sind sehr zufrieden mit der meridol Zahnpasta.
    Das Zahnfleisch beruhigt sich wunderbar, aber die Mundspülung ist nicht unbedingt unser Fall.
    Wem die Zahnpasta zu teuer ist kann ja nur im Bedarfsfall 2 mal damit seine Zähne putzen, also morgens und abends. Wenn bei uns alles O.K. ist putzen wir morgens mit einer günstigeren normalen Zahnpasta und abends ab jetzt immer mit meridol. Klappt prima!!!!

  • 05.06.12 -12:01 Uhr

    von: Truddy

    Anfangs waren die Mittester richtig begeistert vom Geschmack usw. … doch inzwischen gibt es immer mehr Rückmeldungen im Bezug auf ein taubes Gefühl am Zahnfleisch und ein Zahnstein Problem, dass es vorher so nicht gab..

    Das mit dem Zahnfleisch kann ich selbst bestätigen…

    Geht es anderen auch so…?

  • 05.06.12 -19:53 Uhr

    von: alluneed

    leider habe ich noch nie so wenige Rückmeldungen zu einem Projekt bekommen. Habe alle Proben von Meridol verteilt, angeblich wird es auch benutzt, aber keiner will sich so richtig äußern. Also ich bin von der Wirksamkeit sehr überzeugt, der Geschmack ist aber verbesserungswürdig.

  • 08.06.12 -13:03 Uhr

    von: granny

    Tja, meine Tester sind bedient: Saccharin als Zusatz und keine Antwort, wozu das gut ist. Meine Meinung: das geht gar nicht bei einem Produkttest scheinbar unangenehme Fragen nicht zu beantworten.

  • 09.06.12 -15:42 Uhr

    von: zhexe78

    Hallo,
    auch ich achte gern mal auf die Inhaltsstoffe. Und hier sehe ich an zweiter Stelle Sorbitol. Dies ist ein Zuckeraustauschstoff und wird gern in zuckerfreien Getränken, Kaugummis etc verwendet. Da nur ein Zuckeraustauschstoff noch keinen Sinn macht, kommt hier das Saccharin zum Zug. Beide runden sich im Geschmack ab und machen die Sache dann zu einem zuckerfreien Produkt.

    Mich machen Produkte, wo die Zusammensetzung in Englisch drauf steht meistens schon stutzig und das ist hier auch mal wieder so gewesen.

    Ich putze nun die gesamte Testzeit schon und spüle auch mit der Mundspülung. Leider verfärben sich meine Zähne so langsam dunkler und das kann mir den Nutzen nicht aufwiegen. Toll, ich habe gesundes Zahnfleich, sehe aber aus als würde ich Kette rauchen und 50 Tassen kaffee am Tag trinken. Das ist doch nicht im Sinne der Forschung. Hier sollte Meridol dringend etwas ändern.